Interview Rückblick auf die EXPO2022

7.04.22 | GMTA EXPO

Unser EXPO22 Team – AyseNur Özdemir und Fabian Pflug

Für die ABS stellte Jens Both die Fragen an AyseNur Özdemir und Fabian Pflug.

ABS: Ihr seid die Chef-Organisator_in der GMTA-EXPO22. Bitte stellt Euch kurz vor.
AyseNur:

Ich bin die AyseNur Özdemir, bin 18 Jahre alt und gehe in die Klasse 7801.
2-jährige höhere Berufsfachschule, gestaltungs- und medientechnische Assistent_innen. Dies ist eine vollschulische, stattlich anerkannte Berufsausbildung im Medienbereich.
Fabian:Ich bin der Fabian Pflug, absolviere die selbe Ausbildung, bin 17 Jahre alt und gehe in die Klasse 7801.

ABS: Bitte schildert kurz:
– was die GMTA-EXPO ist und,
– welche Ziele mit der GMTA-EXPO verfolgt werden.
AyseNur/Fabian: Die GMTA-EXPO findet jährlich statt. Dabei nehmen verschiedene Unternehmen an der Expo teil, um zukünftige Praktikanteninnen, Studenteninnen oder Auszubildenden*de zu finden. In den letzten Jahren fand die Expo in Präsenz, in der Aula der August-Bebel-Schule statt. Dieses Jahr fand die Expo aufgrund von Corona und unserem Digitalisierungskonzept in digitaler Form statt.

ABS: Wie seid Ihr zu dem „Job“ gekommen, die GMTA-EXPO federführend zu planen und zu realisieren.
AyseNur/Fabian:
Wir engagieren uns in zahlreichen Unterrichtsprojekten und sahen in der Realisierung der EXPO22 eine für uns angemessene Herausforderung, unser Können auch hier unter Beweis zu stellen. Außerdem hat uns die Komplexität und Vielfalt des Projekt gereizt, die wir mit der besten Lösung planen und realisieren wollten. Dies ist uns selbstverständlich gelungen 😉

ABS: Die GMTA-EXPO22 lief ja rein digital/online. Wie bewertet Ihr die Qualität der GMTA-EXPO im digitalen Format? Habt Ihr für zukünftige EXPO-Veranstaltungen eine Präferenz, wie diese angeboten werden sollten.
AyseNur/Fabian: Wir bewerten die GMTA-EXPO22 als großen Erfolg. Selbstkritisch merken wir jedoch an, dass wir unser Marketing im Vorfeld der EXPO optimieren müssen, um zukünftig höhere Besucherzahlen zu erreichen.
Zukünftige EXPO-Veranstaltungen können unserer Einschätzung nach auch im Hybrid-Format und in kürzeren Abständen von den nachfolgenden Jahrgängen angemacht werden.

ABS: Welche Tipps und Empfehlungen gebt Ihr dem GMTA-Jahrgang, der die nächste EXPO planen und realisieren wird. Was sollte Eures Erachtens noch stärker in den Fokus genommen werden, um noch besser zu werden?
AyseNur/Fabian:
Dem nächsten GMTA-Jahrgang, sprechen wir die Empfehlungen und Tipps aus, dass diese den Ablauf und die Vorbereitungen der EXPO genau und frühzeitig planen. Dazu kommt noch, dass der nächste GMTA-Jahrgang die Unternehmen rechtzeitig akquirieren sollte.
Außerdem sollten die GMTA einen starken Fokus auf die eigene Professionalität legen. Sicher ist dies bisweilen nicht ganz leicht, jedoch geht es schließlich auch um das Image der gesamten GMTA-Ausbildung an der ABS und der Schülerfirma soccc.

ABS: Welchen Benefit haben Unternehmen der Marketing- und Medienbranche, die die GMTA-EXPO besuchen?
AyseNur/Fabian: Sie haben den Benefit eine abwechslungsreiche Veranstaltung mitzuerleben. Hinzufügend möchten wir noch dazu ergänzen, dass die Unternehmen die Möglichkeit bekommen, die herausragenden Talente der GMTAs kennenzulernen. Es ist unserer Ansicht nach auch sinnvoll, wenn die Unternehmen vermehrt Ihre Personalabteilungen beim Besuch der EXPO einbinden würden.

ABS: Was ist Eure Zukunftsvision für die EXPO?
AyseNur/Fabian:
Unsere Zukunftsversion für die EXPO ist, dass diese über die Jahre stetig wachsen wird. Des weiteren ist unsere Zukunftsvision, dass immer mehr Unternehmen auf die EXPO aufmerksam werden und daran teilnehmen. Zu unserer Zukunftsvision gehört ebenso, dass der Instagram-Account weitergeführt wird und dazu fungiert, dass die Unternehmen darüber auf die EXPO aufmerksam werden und dabei den Verlauf und die Vorbereitungen für die kommenden EXPOs miterleben.

ABS: Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.